Sonntag, 30. Oktober 2016

Kiko 369 Light Ochre


Bei mir geht es heute absolut herbstlich weiter mit diesem hübschen Lack von Kiko. Tine von tines_momente verschickte für eine kleine Aufwandsentschädigung von 3€ Überraschungspäckchen mit Herbstlacken und mein Päckchen enthielt unter anderem diesen Lack. Früher hätte ich ihn wohl furchtbar gefunden, aber mittlerweile ist Gelb eine gern gesehen Farbe auf meinen Nägeln. Wobei Light Ochre ja nicht einfach nur Gelb ist. Es ist, wie der Name schon sagt, mehr ein gelbliches Ocker. Genau die Farbe, in der man draußen gerade unzählige Blätter sieht.


Kiko Lacke an sich mag ich ja ohnehin sehr und auch dieser Lack hat wieder gezeigt, dass Kikos richtig klasse sind. Der Pinsel ist schmal und gerade und fächert super auf beim Lackieren. Damit lässt sich der Lack schön gleichmäßig und sauber lackieren. Diese Bilder habe ich direkt nach dem Lackieren gemacht, noch vor dem Topcoat. Ein Clean Up war also wirklich nicht notwendig. 


Gedeckt hat der Lack sehr schön. Ich habe hier nur meine üblichen zwei dünnen Schichten lackiert und diese reichen vollkommen aus. Da ich den Topcoat erst später lackiert habe, seht ihr hier den originalen Kiko Glanz, der sich nicht zu verstecken braucht. Allerdings hatte ich das Gefühl er hat etwas länger zum Trocknen geebraucht, was aber auch daran liegen kann, dass der Topcoat erst später drauf kam. 


Alles in allem gefällt mir der Lack aber richtig gut. Die Farbe finde ich einfach großartig und auch Komplimente habe cích dafür bekommen. Er hat auch drei Tage makellos durchgehalten, trotz dem normalen Arbeitsalltag und dem Wohnungputz Zuhause. Gleich lackiere ich aber trotzdem was neues, aber nur weil es zu meinem Sonntag einfach dazu gehört ;)

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Essie "Fall 2016" Playing Koi


Für die heutige Runde "Lacke in Farbe... und bunt!" hat Lena sich Orange gewünscht und ich habe mich für Playing Koi entschieden. Er ist zwar nicht so richtig Orange, da ist noch ein klarer Stich ins Rostrot, aber er ist einfach so wunderschön und perfekt für den Herbst. Da ist es wirklich kein Wunder, dass man diesen Lack überall zu sehen bekommt und nun auch noch hier bei mir ;) Die Herbst Kollektion ist auch im Ganzen recht hübsch, aber Playing Koi ist der Star der Kollektion.


Beim Auftrag des Lackes ist eigentlich alles wie immer bei Essie. Der etwas breitere Pinsel ist vorne leicht abgerundet und mittlerweile komme ich damit ganz gut zurecht. Die Konsistenz des Lackes ist auch so, wie sie sein soll. Die erste Schicht, die ich lackiert habe, hat schon recht ordentlich gedeckt. Wie immer habe ich aber noch eine zweite Schicht lackiert. So ist es dann perfekt.


Der Lack ist recht fix getrocknet. Allerdings lässt der Glanz etwas zu wünschen übrig. Auf den Bildern seht ihr, wie der Lack nach einem Arbeitstag aussieht. Ein paar Kratzer und irgendwie sieht es etwas speckig aus. Aber Tipwear ist noch nicht zu sehen. Das ist aber auch die einzige Kritik, die ich habe, und das lässt sich mit dem Topcoat eures Vertrauens beheben. Alles in allem gefällt mir der Lack sehr gut, was größtenteils an der fabelhaften Farbe liegt. 

Freitag, 21. Oktober 2016

Hema 341 North Sea Blue


Hallo, ihr Lieben! Heute möchte ich wieder beim Blue Friday mitmachen und da habe ich einen Lack von Hema. Hema ist eine niederländische Kosmetikmarke, an die ich sonst eher nicht dran komme. Ich habe allerdings das verlängerte Wochenende Anfang Oktober für einen Kurzurlaub mit meinem Freund in Holland genutzt. Wir waren in einem Hotel in Lisse - einem wunderschönen Ort - sind aber auch nach Amsterdam gefahren und haben die Märkte durchstöbert. Natürlich habe ich mich am meisten darauf gefreut mir mal die Hema Theke anzusehen und haufenweise Lacke zu kaufen :)


North Sea Blue ist der erste dieser Hema Lacke, den ich euch zeigen möchte. Den Namen finde ich schon ziemlich klasse, denn die Nordsee mag ich auch sehr gern. Aber natürlich ist die Farbe das richtig Schöne am Lack. Ich finde man kann ihn schon als Taubenblau einordnen. Ein gedeckter Blauton, der nicht zu dunkel und nicht zu hell ist. Ich habe in letzter Zeit ja eher selten Blau lackiert, aber dieser hat mich wieder richtig von Blau überzeugt. Ein toller Farbklecks an diesen tristen Regentagen.


Der Pinsel  ist mittelbreit und vorne leicht abgerundet. Eine ziemlich übliche Form bei Drogerielacken und daher komme ich damit auch gut zurecht. Die Konsistenz des Lackes ist auch optimal, sodass man den Lack wunderbar gleichmäßig und sauber lackieren kann. Insgesamt habe ich zwei dünne Schichten für ein perfekt deckendes Ergebnis lackiert. Eigentlich lackiere ich ja grundsätzlich zwei Schichten. Onecoater sind mir irgendwie suspekt :D Auch bei der Trocknungszeit gibt es nichts zu meckern.


Ich trage den Lack jetzt seit zwei Tagen auf den Nägeln und so langsam zeigen sich leichte Abnutzungserscheinungen an den Nagelspitzen. Allerdings habe ich auch Geschirr gespült und das ist bei mir immer ein Killer. Dafür sieht es eigentlich noch erstaunlich gut aus.  


Ihr werdet es schon gemerkt haben: ich liebe den Lack! Wie auch einige deutsche Drogerielacke ist dieser Hema qualitativ absolut überzeugend und farblich eine Schönheit :)

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Rival de Loop "Professional" 07 Olive Forrest


Endlich habe ich es wieder geschafft rechtzeitig bei "Lacke in Farbe... und bunt!" mitzumachen. Dass heute Tannengrün an der Reihe ist, passt mir auch sehr gut. Ich mag so ein dunkles Grün sehr gern und jetzt im Herbst ist es ja auch topaktuell. Ich hatte einige Lacke, die mir zur Auswahl standen. Entschieden habe ich mich für einen, aus einer ganz aktuellen Kollektion. Rival de Loop hat nämlich wieder eine schöne Reihe an Professionals in den Läden. Alles sehr hübsche Farben, aber ich habe mich auf zwei beschränkt. 
Olive Forrest ist ein gedecktes Dunkelgrün, dass mich mehr an Moos erinnert. Allerdings habe ich noch nie einen Olivenhain in Natura gesehen. Den Google Bildern nach zu urteilen, kommt das aber ganz gut hin. Es handelt sich bei dem Lack, wie auch bei allen anderen Professional Lacken, um ein schön glänzendes Glossfinish. Ich habe hier zwar den dazugehörigen Topcoat verwendet, allerdings glänzt der Lack auch von allein sehr schön. (Ich habe mehrere Fläschchen Topcoat aus der Reihe und benutze sie regelmäßig.)
Der Pinsel ist mittel bis schmal, nach vorne hin etwas breiter und abgerundet. Der Auftrag gelingt damit mühelos und schön sauber. Die erste Schicht war stellenweise noch etwas sheer. Das hat mich doch ein wenig überrascht. Bei dem dunklen Farbton habe ich eine stärkere Pigmentierung erwartet. Die zweite Schicht hat das Ganze aber schön ausgeglichen. Zwei dünne Schichten sind also absolut ausreichend für ein perfekt deckendes Ergebnis. Getrocknet war das Ganze auch recht fix.
Ich habe den Lack drei Tage auf den Nägeln gehabt und er hat wunderbar gehalten. Dann hat meine Praktikantin bemerkt, dass drei Tage doch schon recht lange für meine Verhältnisse sind und ich habe Abends was neues aufgetragen. Allerdings war der Lack noch an allen Nägeln vollkommen makellos und das ist für meine Verhältnisse tatsächlich lang. Alles in allem bin ich wieder absolut zufrieden mit einem Lack von Rival de Loop und ich möchte euch vor allem die Professionals wärmstens empfehlen. Schaut sie euch an, so lange sie noch im Handel sind. Die Kollektion ist nämlich limitiert.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Moyou Tropical Collection 05


Heute habe ich mal wieder ein Stamping für euch, das ich selbst ganz hübsch finde. Meine Schwester allerdings hat es als "seltsam" betitelt. Dabei ist das Ganze recht simpel. Als Basis habe ich GREYzy In Love von Catrice lackiert. Ein warmer Grauton, den ich solo auch ziemlich klasse finde und daher auch schon öfter getragen habe.


Darauf habe ich mit Schwarz ein Blättermuster gestampt. Das Muster stammt aus der Tropical Collection von Moyou. Gewählt habe ich es aus Mangel an alternativen Blättermustern und ich wollte unbedingt Blätter stampen.


Als Stampinglack habe ich Blackout von Maybelline benutzt. Dieses Schwarz benutze ich nun meistens zum stampen seit mein Licorice leer ist. Er ist günstiger und erfüllt nunmal den selben Zweck. 


Wie immer bei mir, hat auch hier das Muster an den Nagelspitzen nicht so lange gehalten, wie der Lack darunter. Allerdings habe ich auch auf einen Topcoat verzichtet. Ich habe immer Angst mir das Muster zu verschmieren.


Weil ich jetzt die Worte meiner Schwester im Kopf habe, bin ich mir selbst nicht mehr so sicher, ob es wirklich so klasse ist, wie ich es gemeint habe. Aber was solls. In dem Moment fand ich es ganz toll :)

Sonntag, 16. Oktober 2016

Anny 146.70 Milady Marsala


Diese Bilder schlummern schon ewig auf meiner Festplatte, dabei ist der Lack so schön. Milady Marsala hat es mir letztes Jahr angetan, als Marsala die Farbe des Jahres war. Vorher war mir der Begriff Marsala wohl völlig unbekannt und so weiß ich jetzt auch nicht so recht, wie ich die Farbe beschreiben soll. Sie bewegt sich schon im rötlichen Bereich, ist aber auch sehr beerig. 


Auftragen lässt sich der Lack gewohnt gut. Von Anny kennt man ja auch nichts anderes. Ich mag die Pinsel ja ziemlich gern. Sie sind schmal und gerade und ich kann damit schön sauber und gleichmäßig lackieren. Auch die Konsistenz ist optimal. Und so sind die zwei dünnen Schichten schnell aufgetragen, die der Lack für ein perfekt deckendes Ergbenis braucht. Der Lack ist schnell getrocknet und mit einer Schicht Topcoat war die Maniküre dann fertig.


Die Bilder sind ja nun schon ein paar Monate alt und ihr werdet sicher verstehen, dass ich mich nicht mehr ganz erinnern kann, wie lange ich ihn getragen habe bzw. wie lange er gehalten hat. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich hier, wie bei allen anderen meiner Annys auch, mit der Haltbarkeit zufrieden war. Etwas anderes wäre mir ja im Kopf geblieben und dieser Lack hat definitv einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Ich sollte ihn mal wieder lackieren. Er ist wirklich hübsch, nicht wahr?!

Freitag, 14. Oktober 2016

Rival de Loop Gel Nail Colour 09


Heute habe ich einen ganz tollen Lack für euch. Er ist von Rival de Loop. Diese haben ganz still und leise ihr Lacksortiment verändert. Es ist eine Reihe Gel Lacke eingezogen, die sich durch den XXL-Glanz hervorheben sollen und es auch defintiv tun. Da die Reihe recht rot-lastig ist, also eher die klassischen Lackfarben, habe ich mich erst einmal nur auf diesen einen Lack beschränkt. Aber ich werde die Theke auf jeden Fall im Auge behalten.


Die Nummer 09 ist ein schönes dunkles Steingrau und hebt sich dadurch von den roten Lacken der Theke ab. Ich selbst mag graue Lacke ja sehr gerne und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass mir dieser Lack sehr an meinen Fingerchen gefällt. Der Lack trocknet mit einem Creme-Finish, dass wirklich richtig toll glänzt, ganz ohne Hilfe eines Topcoats. 


Auch beim Auftrag macht sich der Lack sehr gut. Zum einen finde ich die Form des Deckels besser als die Eckigen von den anderen Lacken von Rival de Loop. So lässt sich der Pinsel besser handhaben und beim Zudrehen sitzen die eckigen Deckel ja nicht wirklich so, wie sie es sollen. Der Pinsel selbst ist mittebreit und fächert schön auf. Außerdem ist er vorne ein wenig abgerundet. Eine ganz gute Form, wie ich finde.


Pigmentiert ist er auch sehr gut. Ich habe meine üblichen zwei dünnen Schichten lackiert und diese reichen völlig aus für ein perfekt deckendes und gleichmäßiges Ergebnis. Der Lack ist auch recht fix trocken gewesen, sodass man ganz schnell fertig ist mit der Maniküre. Glanz bringt der Lack ja auch schon selbst mit. Allerdings habe ich noch einen Topcoat drüber gepinselt, um den Lack haltbarer zu machen. 


Und so hat er mich in allen Punkten absolut überzeugen können. Ihr solltet also unbedingt mal einen Blick in die Rival de Loop Theke werfen. Die Lacke sind so günstig und qualitativ doch richtig klasse.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Moyou Fashionista 08


Hallo, Mädels! Die Hochzeit meiner Schwester war gestern und nun bin ich doch sehr erleichtert, dass es vorbei ist. So weit ich das mitbekommen habe, hat auch alles wunderbar geklappt und von den Gästen habe ich auch nur Positives gehört. Ich werde euch sicher ein paar Fotos zeigen und natürlich auch meine Nägel von dem Tag. Aber heute erst einmal ein anderes Naildesign. Momentan bin ich noch völlig kaputt und habe mich nur mit Mühe und Not aus dem Bett geschleppt, um mir einen Tee zu machen. Der kalte Herbsttag und unsere sommerlichen Kleider haben nicht gut harmoniert. Hübsch sahen wir natürlich aus, aber nun kämpfe nicht nur ich mit einer blöden Erkältung. 


Später dazu mehr, jetzt erst einmal diese Nägelchen. In erster Linie ist hier ein Lack von Rival de Loop relevant. Ich habe den matten braunen Lack von Rival de Loop zum einen solo aufgetragen und zum anderen zum Stampen benutzt. Die matten Lacke sind sehr günstig, eignen sich aber gut zum Stampen, selbst die hellen davon. Daher an dieser Stelle schon mal eine Kaufempfehlung an alle Mädels, die auch stampen.


Aber auch solo macht sich der Lack ganz gut. Die Fläschchen sind recht klein und so ist der Pinsel auch ziemlich kurz geraten. Er nimmt aber ausreichend Lack auf und so lassen sich die Nägel schön sauber und gleichmäßig lackieren. Die Konsistenz ist prima und der Lack deckt super. Eine Schicht reicht gut aus. Ich selbst habe aber diesen Tick, den auch einige von euch haben. Für mich fühlt es sich erst mit der zweiten Schicht vollständig an. Der Lack trocknet ganz fix mit einem matten Finish. Beim Stamping lässt sich das vielleicht noch erkennen. Auf den anderen Fingern habe ich den Lack aber mit Topcoat zum Glänzen gebracht.


Auf dem Mittel- und Ringfinger habe ich die Nägel mint lackiert und ich muss gestehen, ich weiß nicht mehr, welchen Lack ich dafür genommen habe. Sorry! Aber es ist auch "nur" die Basis für das Stamping. Gewählt habe ich dafür ein Muster von der Fashionista Plate Nummer 08. Die Plate hat die kleinen Motive, die ich lieder nur nutzen kann, wenn meine Nägel kurz sind. Bei langen Nägeln reichen sie mir nicht aus, um die kompletten Nägel zu bedecken.


Gehalten hat das Ganze eher okay als gut. Die komplett braunen Nägel haben durch den Topcoat ganz gut gehalten. Nur auf das Stamping habe ich keinen Topcoat mehr drauf lackiert. Dadurch hat sich das Muster an den Nagelspitzen nach und nach abgenutzt, während der mintfarbene Lack aber gut gehalten hat. Nach zwei Tagen sah das dann doch etwas seltsam aus und es kam alles wieder runter.


Am Ende hat mir das Ganze aber sehr gut gefallen. Mit Mint lassen sich so viele Farben so schön kombinieren, da sollte es nicht verwundern, dass auch Braun gut dazu passt. Ich bin aber nicht selbst auf diese Idee gekommen. Tatsächlich habe ich das Ganze bei einer russischen Nailista abgekupfert. Sie hat zwar ein anderes Muster gestampt, aber alles andere habe ich mir abgeguckt. Ich weiß nicht, ob sie einen Blog hat, aber ich folge ihrem Instagram Account. Sie hat sehr schöne Bilder und dann ist es auch egal, dass man den Text nicht versteht ;)


Montag, 3. Oktober 2016

Gewinne einen Nagellack-Adventskalender!

Hallo, Mädels! In letzter Zeit ist es auf meinem Blog recht ruhig gewesen und das tut mir wirklich Leid. Ihr glaubt gar nicht, wie schwer es ist in zwei Monaten eine Hochzeit vorzubereiten, zu der 600 Gäste erwartet werden. Wir haben mit dem Schönsten angefangen: dem Brautkleid und da hat das Ganze noch Spaß gemacht. Aber mit der Zeit wurde aus Spaß einfach nur Stress. Vor allem weil die Braut (meine Schwester) selbst nur wenig Zeit hatte, aber es ist nunmal so, dass ihr Geschmack, der einizige ist, der wirklich zählt. Auf jeden Fall bin ich aber mittlerweile mit meiner To-Do-Liste durch und freue mich nun auf die Feier am kommenden Samstag und für euch habe ich mir auch eine schöne Überraschung überlegt :)

Ich freue mich sehr, dass ihr alle noch da seid und dafür möchte ich euch belohnen. Ein simples Nagellackpäckchen soll es aber nicht sein. Viel mehr habe ich mir überlegt einen von mir selbst zusammengestellten Adventskalender zu verlosen. Ich selbst liebe Adventskalender. In der Hinsicht werde ich nie erwachsen und das ist auch gut so. Allerdings heißt das für euch, dass ihr nicht wisst für welche Lacke ihr in den Lostopf hüpft. Es werden 24 Überraschungen sein.

Ein paar Hinweise gebe ich euch aber: 

Es werden insgesamt 23 Lacke sein und an einem Tag gibt es etwas Zubehör für Nailart. Die 23 Lacke werden eine bunte Mischung aus meiner Sammlung sein (Ich gebe zu, ich habe aber auch schon Lacke extra dafür gekauft). Somit werden ein paar von mir benutzte Lacke dabei sein. Allerdings nur maximal einmal benutzt und somit noch fast voll. Zum Großteil werden es aber neue, unbenutzte Lacke sein. Markentechnisch möchte ich auch bunt mixen. Von Essence, Catrice, Rival de Loop über Essie bishin zu Indielacken wird alles dabei sein. Die Mädels unter euch, die mir schon länger folgen, wissen ja, was ich so alles kaufe und so habt ihr wohl auch eine ungefähre Vorstellung, was alles dabei sein könnte. Ebenso wird es farblich bunt werden.


Was müsst ihr nun tun, um meinen Adventskalender zu bekommen? Ich werde hier eine Vorgehensweise nachahmen, die sich schon auf anderen Blogs bewährt hat. Ihr könnt einige Lose sammeln und so eure Gewinnchancen vergrößern. Lose gibt es für folgende Sachen:
  • 1 Los bekommt ihr für einen Kommentar unter diesem Beitrag. Hierbei müsst ihr mir sagen, wie ihr meinem Blog folgt (Bloglovin, Google+, Facebook, Instagram...). Ich fände es außerdem schön, wenn ihr mir ein bisschen Feedback da lasst. Was gefällt euch an meinem Blog? Was gefällt euch nicht? Werdet ihr bei Adventskalendern auch zum Kind? Gibt es etwas, dass euch im Adventskalender überhaupt nicht gefallen würde? Mögt ihr bestimmte Farben sehr oder andere gar nicht?
  • 1 weiteres Los bekommen meine treuen Leserinnen, die mir zeigen, welchen Beitrag von mir sie in den letzten Monaten (Juli bis September) kommentiert haben. (Kopiert hierfür den Link in euren Kommentar.)
  • 1 Los gibt es für jede von euch, die meinen Facebook-Post dazu auf Facebook öffentlich teilt. Auf Facebook werde ich das selbe Bild benutzen, das ihr weiter oben seht. Es muss öffentlich sein, da ihr mir sonst nicht angezeigt werdet und daher das Los nicht absahnt.
  • 1 Los gibt es außerdem, wenn ihr das entsprechende Bild auf Instagram teilt. Auch hier werde ich das Bild von weiter oben verwenden. Auf Instagram ist es wichtig, dass ihr @Ha_Nuta89 in euren Beitrag einflechtet, damit es mir angezeigt wird und ich euch in den Lostopf stecken kann.
  • 1 weiteres Los können Mädels einstecken, wenn sie mein Gewinnspiel auf ihrem Blog erwähnen und verlinken und dabei das obige Bild verwenden. Hierbei solltet ihr mir ebenfalls einen Link davon zukommen lassen, damit es mir nicht durch die Lappen geht. 
Ach, ist das schon viel Text, aber es geht noch weiter. Es gibt da noch ein paar Bedingungen, die ihr erfüllen solltet, um am Gewinnspiel teilzunehmen:
  • Verschickt wird nur innerhalb von Deutschland.
  • Ihr solltet 18 Jahre oder älter sein. Jüngere Mädels brauchen das Einverständnis ihres Erziehungsberechtigten. 
  • Auch wenn das im ersten Moment seltsam erscheint, so möchte ich das Gewinnspiel auf weibliche Teilnehmer beschränken. Bei früheren Gewinnspielen habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Männer meine Facebook-Seite liken, am Gewinnspiel teilnehmen und danach wieder verschwinden. Das entspricht nicht dem Gedanken des Gewinnspiels. Sollte allerdings ein Mann unter meinen Followern sein, der mir zeigt, dass er selbst regelmäßig seine Nägel lackiert, ist er natürlich mit dabei.
  • Das Gewinnspiel beginnt heute, am 03. Oktober 2016, und endet am  16. November 2016 um 17 Uhr.
  • Die Gewinnerin werde ich danach zeitnah auf meinem Blog bekannt geben. Danach hat sie 2 Tage Zeit mir ihre Adresse mitzuteilen. Sollte sie sich verspäten, werde ich neu auslosen. Damit möchte ich einfach nur sicher gehen, dass ich den Adventskalender noch rechtzeitig verschicken kann und er vor dem 1. Dezember auch wirklich ankommt.
  • Mit eurer Teilnahme versprecht ihr mir, den Inhalt des Adventskalenders nicht vorzeitig auszupacken. Sondern wirklich jeden Lack erst an dem dafür vorgesehenen Tag! Natürlich kann ich das nicht überprüfen, aber das ist doch das Besondere an einem Adventskalender ;)
  • Mit Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch automatisch mit den Bedingungen einverstanden. 
Eine weitere Bitte, aber keine Bedingung, wäre ein Feedback zum Adventskalender nach dem 24. Dezember. D.h. wenn alles ausgepackt ist, würde ich mich über ein Bild auf meiner Facebook-Seite oder über eine Nachricht freuen. Natürlich interessiert mich, wie er der Gewinnerin gefallen hat und ich denke auch die anderen Mädels wüssten gerne, was drin war. 
So, das ist jetzt aber auch mehr als genug Text. Jetzt freue ich mich auf eure Teilnahme und mache mich daran, die Lacke auszusuchen und einzupacken :)