Sonntag, 31. Juli 2016

New In Juli 2016

Hallo, ihr Lieben! Ich hatte ja schon angekündigt, dass es hier demnächst stiller werden wird und trotzdem tut es mir total Leid. Ich würde euch gerne mehr zeigen, denn die Lacke sind nunmal da und ich kaufe immer mehr Nachschub. Aber zum Bloggen fehlt dann einfach die Zeit. Der New In Post darf aber nicht ganz ausfallen, deshalb gibt es ihn heute. 


Den Anfang mache ich mit einer Bestellung bei Moyou. Es gab da während eines Wochenendes 20% Rabatt auf das gesamte Sortiment. Ich habe mir den Kaleidoscopic Stamp & Scraper bestellt und ich liebe ihn jetzt schon. Der Stamper an sich ist komplett durchsichtig, wodurch das genaue Platzierung viel einfacher wird. Außerdem hat er eine Schutzkappe für das Kissen und er steckt in dieser wunderschönen Box drin. Ich gebe zu, mein Clear Jelly Stamper erfüllt den selben Zweck, aber diese Verpackung ist einfach sooooo hübsch. Nachschub an Stamping Plates habe ich natürlich auch bestellt. Insgesamt sind 5 neue Plates zu mir gekommen. 

Moyou Kaleidoscopic Stamp & Scraper
Moyou Fashionista 08, Suki16, Flower Power 04,
The Pro 25, The Pro 07

Dann war ich wieder auf diesem Trödelmarkt auf dem es günstig Essie Lacke gibt. Dieses Mal hatte er auch bereits die neuen Gel Couture Lacke. Natürlich bin ich auch neugierig auf diese und habe bei 4€ das Stück zugegriffen. Beauty Nap habe ich euch bereits gezeigt und mein Bericht fällt leider sehr negativ aus. Aber nun habe ich die Lacke und werde den anderen Farben noch die Chance geben ein besseres Bild zu hinterlassen.

Essie Gala-Vanting, Beauty Marked, Style In Excess, Beauty Nap, Pool Side Service

Ein paar Essie Lacke habe ich mir aber auch zum Originalpreis im dm gekauft und zwar diese beiden aus der "Viva Antigua!" LE. Zwei sehr hübsche Farben, die mir einfach gefallen. Dann komm ich aber noch einmal auf die Gel Cotoure Lacke von Essie zurück. Mein Bericht über Beauty Nap hat nämlich auch mir einige Kritik eingebracht. Vor allem wurde mir vorgeworfen, dass man diese Lacke auch nur mit dem dazugehörigen Topcoat verwenden soll. Also habe ich mir diesen gekauft, obwohl ich ihn viel zu teuer finde. Wir werden sehen, ob sich die Lacke mit diesem wirklich besser machen...

Essie "Viva Antigua!" Loot The Booty, Coconut Cove, Top Coat

Ihr habt sicher alle mitbekommen, dass Maybelline an seinem Sortiment gearbeitet hat und ein paar hübsche neue Farben dazugekommen sind. Ein paar Namen fallen da immer wieder, wie z.B. Blush Berry und auch It's A Boy, und - oh, Wunder - ich habe sie mir auch gekauft ;) Den Topper habe ich mir für 1€ auf dem Trödelmarkt gekauft, die anderen beiden bei dm.

Maybelline 20 Blush Berry, 52 It's A Boy, 95 Bling Bling

Lange habe ich einen Bogen um die Catrice-Theke gemacht, aber auch Catrice hat an seinen Lacken gearbeitet. Und die "Sound of Silence" LE finde ich sehr hübsch. Ich habe mir jeden Blogbeitrag der Lacke dieser LE angesehen und sie daher mit gutem Gewissen gekauft. In letzter Zeit stehe ich ja total auf diese edlen Erdtöne. Auch von der aktuellen LE "Nomadic Elegance" von trend IT UP habe ich zwei Lacke gekauft. Allerdings bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob ich sie wirklich so hübsch finde. Das wird sich wohl zeigen, wenn ich sie lackiert habe.

Catrice "Sound Of Silence" C04 Quietude, C03 mudITATION
trend IT UP "Nomadic Elegance" 030, 010

Dann war ich wieder einmal bei Kiko. Ach, ich liebe diesen Laden einfach. Außerdem habe ich ein absolut tolles Timing erwischt. Die Lacke waren nämlich alle reduziert und daher habe ich gleich 6 Lacke mitgenommen. Die Frozen Smoothies fand ich schon immer recht hübsch, aber auch etwas teuer. Bei den roten Preisschildern habe ich dann aber zugegriffen. 

Kiko "Frozen Smoothies" 011 Ribbon Pink, 013 Glossy Doughnut, 010 Soft Candyfloss,
"Velvet Satin" 694 Honeydew Melon, 317 Dark Antique Pink, 338 Light Lavender

Dann erreichte mich am Samstag noch ein Gewinn von Essence. Durchgeführt hat das Gewinnspiel Anna von Lacquer Liefde. Verschickt wurden die Lacke aber direkt von Cosnova. Die 5 Lacke befanden sich in dieser süßen Tüte, die in einem großen Umschlag steckte, der wiederum in einer Versandtasche steckte. Ein Riesenpacket für 5 Lacke :) 

Essence 31 Electriiiiiic, 63 Itsy Bitsy Blue Bikini, 40 Play With My Mint,
55 Be A Awesome Tonight!, 59 Life Is Pink!

Zum Schluss dann das Fazit für diesen Monat. Ich habe ordentlich eingekauft und auch immer wieder gern zugegriffen, wenn mir etwas gefiel. Natürlich war ich auch so oft es passte beim Sport, aber unterm Strich geht meine Rechnung leider nicht auf. Ich glaube es ist das zweite Mal dieses Jahr, dass ich mein Budget überziehe. Ich ärgere mich über mich selbst und möchte die Schuld am Liebsten auf den Essie Topcoat schieben. 11,95€ für einen Topcoat, den ich eigentlich gar nicht haben will. Ich will nun versuchen in Zukunft doch etwas bewusster einzukaufen, so wie Anfang des Jahres.

Dienstag, 26. Juli 2016

Rival de Loop Matt 02 & Moyou Flower Power 06


Hallo, ihr Lieben! Die letzten Tage waren ziemlich anstrengend. Meine Schwester hat sich verlobt und da musste mal eben eine Verlobungsfeier vorbereitet (und gefeiert) werden. Und wenn man denkt, man hat das ganz gut gemacht, läd besagte Schwester einfach mal ganz spontan noch mehr Leute ein... Über das Wetter möchte ich eigentlich nicht schimpfen (Sommer ist schließlich nur ein Mal im Jahr), aber es macht jeden Handschlag gleich anstrengender. Und meine Schwester hat es richtig eilig. Für die Hochzeitsvorbereitungen haben wir nur zwei Monate Zeit. Sie möchte nämlich schon Anfang Oktober heiraten. Das heißt, hier wird es vermutlich etwas stiller in den nächsten Wochen.


Zudem sind meine Nägel bei den Vorbereitungen wieder abgebrochen und somit wieder ganz kurz. Ich greife also auf ein Stamping von meiner Festplatte zurück. Ich bin im Moment einfach nicht glücklich mit meinen Nägeln. Ich lackiere und stampe, aber mir gefällt das alles nicht so richtig und dann noch kurze Nägel... Aber jetzt zu dem heutigen Stamping: Die Basis bildet Berry Temptation von Rival de Loop Young. Den habe ich euch ja auch erst kürzlich gezeigt. Es ist ein beeriges Pink, das auf den Bildern leider einfach nur rot aussieht. Hier im Stamping ist das zum Glück nicht so relevant.  


Gestampt habe ich mit einem Lack von Rival de Loop. Die Matt Lacke sind ziemlich günstig. Die gibt es aber auch nur in der Miniversion. Die Nummer 02 ist ein rosiges Beige. Ein hübscher Nudeton, der sich solo sicher auch sehr schön machen wird. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass der Mini-Pinsel etwas problematisch sein könnte. Aber das ist nur eine Vermutung. Ich habe von den Matt Lacken nämlich noch keinen solo lackiert. Ich benutze sie immer nur zum Stampen. Den roten davon habt ihr hier schon mal im weihnachtlichen Stamping gesehen. 


Der Lack eignet sich super zum Stampen, wie ihr seht, denn trotz des hellen Farbtons deckt er ziemlich gut. Slebst bei so einem großflächigen Stamping spielt er wunderbar mit. Das hat mich echt positiv überrascht. Ich habe nämlich zum ersten Mal ein Muster gestampt, bei dem die Fläche um das Muster herum gestampt wird (ihr versteht, was ich damit meine, oder?) und ich hatte ein bisschen Angst davor, aber es ist so gleichmäßig geworden. Richtig toll.


Das Muster stammt aus der Flower Power Collection. Ich habe aus dieser Kollektion bereits drei Plates, aber das Muster stammt von der Nummer 06, von der ich euch schon öfters Stampings gezeigt habe. Die Blumenmuster dieser Kollektion sind richtig hübsch und gehen einfach immer und mit allen Farbkombinationen. Wobei ich mit dieser Farbkombi natürlich nicht gerade besonders kreativ gewesen bin ;) Und nun bin ich gespannt auf euer Feedback.

Freitag, 22. Juli 2016

Essie "Viva Antigua!" Loot The Booty


Hallo, ihr Lieben! Ich genieße noch den Sommer und komme daher nicht dazu so viel zu bloggen, wie ich es gern täte. Aber vorgestern habe ich mir Loot The Booty gekauft und sofort lackiert. Da muss ich mir einfach die Zeit nehmen und beim Blue Friday mitmachen. Ich weiß, den Lack sieht man zur Zeit überall, aber er ist auch wirklich hübsch.. Er hat so ein tolles Blau. Ich mag die mittleren Blautöne ja nicht ganz so gern, aber dieser tendiert schon leicht zum dunklen Blau. Das wirklich Hübsche an ihm sind aber diese winzigen Flakies, die in Türkis schimmern und dem Lack so ein faszinierendes Glitzern und eine gewisse Tiefe geben. Da kann man doch wirklich nicht widerstehen.


Auf anderen Blogs habe ich gelesen, dass diese LE sich mit dünnflüssigen Lacken Feinde macht. Dieses Problem hatte ich nicht. Meiner war eher dickflüssig, aber ich habe ihn auch am gefühlt heißesten Tag des Jahres gekauft und lackiert. Deshalb denke ich, dass die Temperaturen auch dem Lack zu schaffen machten. Aber wirkliche Probleme hatte ich beim Lackieren nicht. Ich konnte dünne und gleichmäßige Schichten lackieren.


Gedeckt hat die erste Schicht noch nicht. Ich habe zwei dünne Schichten gebraucht, um den Lack schön deckend zu bekommen. Beim Trocknen hat sich der Lack ein wenig mehr Zeit gelassen, aber auch das, denke ich, kann man auf das warme Wetter schieben. Vielleicht sollte man vor dem Lackieren den Lack in den Kühlschrank stellen. 


Ich trage den Lack heute den zweiten Tag. Es hat sich schon Tipwear gebildet, das bei so einem Farbton leider mehr auffällt als bei helleren Tönen. Aber das stört mich nicht so sehr. Mehr stört mich, dass der Lack seinen Glanz verloren hat. Wie das kommt, kann ich euch aber nicht erklären. Dadurch gehen die Flakies leider etwas verloren. Aber was solls. Jetzt stampe ich erst einmal was drauf :)

Mittwoch, 20. Juli 2016

Essie "Fall 2015" Leggy Legend


Ist das nicht schön? Endlich haben wir ein bisschen richtigen Sommer. Im Büro bekomme ich davon zwar leider nicht viel mit, aber abends nach der Arbeit ist es ja immer noch so warm und vor allem sonnig. Meine Nägel dagegen sind noch nicht wieder ganz fit und natürlich auch noch ziemlich kurz. Aber bei "Lacke in Farbe... und bunt!" ist heute Kupfer an der Reihe und weil ich dafür einen ganz tollen Kandidaten habe, zeige ich euch die kurzen Nägel mal trotzdem. 


Der tolle Kandidat ist Leggy Legend von Essie und ihn gab es letzten Herbst im Handel. Ich bin nicht unbedingt der größte Essie-Fan und bin daher auch nicht immer auf dem Laufenden, was die LEs betrifft. Auf anderen Blogs habe ich Leggy Legend natürlich gesehen und auch für schön befunden, aber wirklich haben wollte ich ihn erst viel später als ich immer mehr Stampings mit ihm gesehen habe. Dafür ist er nämlich wirklich super. Ich selbst habe euch hier auch schon ein Stamping mit ihm gezeigt.

Die Farbe das Lackes ist ein wunderschönes herbstlichen Kupfer. Der Lack enthält zudem jede Menge rosa und goldenen Schimmer, das den Lack so zum Strahlen bringt. Dieser Schimmer verhält sich dann beim Ablackieren leider recht hartnäckig. Daher würde ich euch einen öligen Lackentferner empfehlen. So setzt sich nichts auf der Nagelhaut fest. Ich benutze dafür zum Beispiel die Pads von Isana, der Eigenmarke von Rossmann.


Lackieren lässt sich der Lack gewohnt unproblematisch. Der Pinsel ist etwas breiter und vorne abgerundet. Obwohl der Lack gut zum Stampen ist, war ich mit der ersten Schichten noch nicht zufrieden. Erst mit der zweiten Schicht war das Ergebnis perfekt deckend. Aber zwei Schichten sind ja so ziemlich Standard. Getrocknet ist der Lack nicht gerade schnell, hat aber auch nicht wahnsinnig lange gedauert. 

Ich trage den Lack heute den zweiten Tag. Den ersten Tag hat er ganz gut überstanden. Mittlerweile erkenne ich allerdings ein wenig Tipwear. Schlimm finde ich das aber nicht. Zum einen kommt er ohnehin heute runter (wenn nichts dazwischen kommt), zum anderen sieht das Tipwear außer mir sowieso niemand. 


Ich höre dann jetzt mal auf und komme zu meinem Fazit. Ich finde den Lack wunderschön, aber solo lässt er mich etwas blass aussehen. Ich werde ihn auch zukünftig hauptsächlich für Stampings nutzen, denn dafür ist er mehr als nur wunderschön ;)

Sonntag, 17. Juli 2016

Rival de Loop Young 36 Berry Temptation


Heute habe ich einen Lack aus dem Standardsortiment von Rival de Loop Young für euch. Er hat eine sehr hübsche Farbe, die aber leider nicht auf den Bildern naturgetreu abgebildet wird. Berry Temptation ist, wie der Name schon verrät, ein Pink mit einem guten Schuss Beere. Wirklich schade, dass er auf den Bildern einfach nur rot aussieht. Ich habe daher noch ein paar Nailsticks herausgesucht, mit deren Hilfe ihr ihn vielleicht besser einordnen könnt. Der Lack trocknet mit mattem Finish. Daher seht ihr ihn hier natürlich ohne Topcoat.


Der Pinsel ist mittelbreit und vorne abgerundet. Eigentlich der klassische Pinsel der deutschen Drogerielacke und daher wohl auch gut bekannt. Der Lack lässt sich damit schön gleichmäßig und sauber lackieren. Da die matten Lacken auch ganz fix trocken sind, war ich ganz schnell fertig mit der Maniküre.

Der Lack hat nicht ganz so gut gedeckt, wie ich erwartet habe. Bei beerigen Farben ist es ja manchmal so, dass das Nagelweiß durchschimmert. Ich persönlich mag das nicht besonders, aber trotzdem war ich mit zwei dünnen Schichten zufrieden.Gehalten hat der Lack auch ganz matt-typisch. Das heißt nicht wirklich sehr lange. Nach einem Tag entsteht schon leichtes Tipwear, aber nichts wirklich dramatisches.


Alles in allem mag ich die Lacke von Rival de Loop Young ziemlich gern, weil das Preis-/ Leistungsverhältnis einfach großartig ist und so auch bei Berry Temeptation. Er wird es zwar nicht unter meine Lieblingen schaffen, aber er ist dennoch ein ganz solider Lack, auf den ihr ruhig mal einen Blick werfen könnt. Auch wenn mir andere Lacke aus dem Sortiment mehr gefallen.


Essence "Adventskalender" 14 Have A Very Pink X-Mas!
Rival de Loop Young 36 Berry Temptation
Anny 172.60 Dazzling Footwear
The Garden Of Colour 21
Catrice "Graphic Grace" C02 Straight Style
P2 260 Drama
Die drei rechten Lacke sind richtig klassische Barbie-Pinktöne und das sieht man hier auch deutlich. Dazzling Footwear von Anny ist allerdings auch ein sehr knalliges Pink, das ich euch auf dem Blog auch schon gezeigt habe. Wenn man sich allerdings hier nur die Nailtips ansieht, könnte man ihn auch als Koralle einordnen. Have A Very Pink X-Mas von Essence trägt das Pink schon im Namen und ist dem Berry Temptation sehr ähnlich. Ihr seht also der Lack ist wirklich nicht Rot ;)

Donnerstag, 14. Juli 2016

Il était un vernis Merlot


Gestern habe ich schon wieder bei "Lacke in Farbe... und bunt!" ausgesetzt. Dieses Mal hatte ich aber kein Problem mit der Farbe. Olivgrün war nämlich an der Reihe und das mag ich ziemlich gern. Dieses Mal sind meine Nägel das Problem. Sie sind in letzter Zeit sehr brüchig geworden, sodass ich das einzig vernünftige getan habe und sie gekürzt habe. Danach gab es eine extra Portion Pflege und dann wollt ich nicht gleich wieder Lack drauf hauen. So ganz mit nackten Nägeln fühl ich mich aber nicht wohl, also trage ich jetzt seit 4 Tagen You Made My Day von Essence. Es soll sich ja um einen nagelhärtenden Lack handeln. Deshalb denke ich, war das ein guter Kompromiss (und hübsch ist er ja auch). So ganz still soll es aber nicht sein auf dem Blog, daher wird es ein paar Festplattenleichen geben ;)


Es ist eine Schande, dass dieser Lack einmal als Festplattenleiche endet. Er ist einfach traumhaft schön und ich habe mich super mit ihm auf den Nägeln gefühlt. Ich glaube, er war der erste Lacke, den ich mir von Il était un vernis gekauft habe und farblich einer meiner Liebsten. Wobei das eigentlich schwer zu sagen ist, weil ich alle meine Il était un vernis Lacke liebe. Sie haben alle so schöne Farben mit dem feinen Hologlitzer. Dieser hier ist ein rötliches Orange. Ein feuriger Farbton und wunderschön.


Der Pinsel ist, wie immer bei dieser Marke, schmal und gerade. Genau nach meinem Geschmack. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ich beim Lackieren keine Probleme hatte. Der Lack hat zudem eine gute Konsistenz und so lässt er sich schön sauber und gleichmäßig lackieren. Ich versuche ja grundsätzlich immer möglichst dünne Schichten zu lackieren. So wird er gleichmäßiger und man riskiert keine Bläschen oder dergleichen. Und das dünne Lackieren funktioniert hier einwandfrei.


Wie ich das auch von den anderen Il était un vernis Lacken kenne, ist auch Merlot gut pigmentiert und deckt so sehr schön. Ich habe hier die üblichen zwei dünnen Schichten lackiert und diese sind schon perfekt. Die dünnen Schichten sind auch fix getrocknet. 


Allerdings muss ich doch einen negativen Punkt erwähnen. In der Regel trage ich einen Lack zwei Tage lang und diese sollte er makellos überstehen. Im Großen und Ganzen tun die Lacke von Il était un vernis dies auch, aber am zweiten Tag passiert es doch schon mal, dass die Lacke an den Ecken absplittern. Für mich persönlich ist das nicht tragisch, weil sie ja ohnehin runter kommen. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Haltbarkeit für einige von euch wohl zu wenig ist.


Weil ich den Bericht aber nicht so negativ enden lassen möchte, kommen jetzt noch ein bisschen :) Denn trotzdem mag ich die Lacke dieser Marke unheimlich gerne. Alle Farbtöne sind sehr intensiv und wunderschön. Vor allem die Sommer Kollektionen beinhalten sehr strahlende Farben, die müsst ihr euch mal anschauen. Mir persönlich gefallen ja mehr die dunkleren und/oder herbstlichen Farbtöne.

Dienstag, 12. Juli 2016

Catrice 116 GREYzy In Love


Lange Zeit habe ich ja einen großen Bogen um die Catrice-Theke gemacht. Die furchtbaren Pinsel, die es 2014 gab, haben mich einfach zu sehr abgeschreckt. Mittlerweile ist das aber zwei Jahre her und Catrice hat die Pinsel ausgebessert. Außerdem finden sich einige hübsche Lacke im Standardsortiment. Trotzdem habe ich erst wieder zugegriffen, als es zwei Lacke zum Preis von einem gab und ich ein Set fand, bei dem mir beide Lacke sehr zusagen. Einer davon ist GREYzy In Love. Obwohl der Name die Farbe Grey beinhaltet, hätte ich ihn nicht in erster Linie als Grau bezeichnet. Vielmehr ist es ein Mischton zwischen Grau, Beige, Taupe... eine wirklich seltsame Mischung, die mir unheimlich gut gefällt. Er wirkt irgendwie dezent und gleichzeitig besonders und vor allem ziemlich schick.

Catrice 113 You R On My Mint & 116 GREYzy In Love
Beim Auftrag hatte ich keinerlei Probleme. Der Pinsel ist breit (und etwas buschig) und vorne abgerundet. Der Pinsel ist auch jetzt noch nicht mein liebster, aber er lässt sich gut handhaben und ich denke auch von euch werden die Meisten damit gut zurecht kommen. Ich konnte den Lack damit schön sauber und gleichmäßig lackieren, sodass ich kein großartiges Clean Up gebraucht habe.


Pigemniert ist der Lack auch ziemlich gut. Obwohl es ein heller Farbton ist, deckt er mit zwei dünnen Schichten perfekt und so muss es ja auch sein. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wie schnell er getrocknet ist, aber wenn es ewig gedauert hätte, wäre es mir wohl im Gedächtnis geblieben. Diesen hübschen Glanz, den ihr hier auf den Bildern seht, geht aber nicht nur auf das Konto des Catrice-Lackes. Weil ich den Lack nämlich im Alltag getragen habe, habe ich natürlich einen Topcoat aufgetragen. Damit hat er auch ganz gut gehalten. Nach zwei Tagen, die er solo auf den Nägeln war, blieb er auch noch einen weiteren Tag mit einem Stamping drauf. 


Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Lack und ich habe beschlossen, dass ich jetzt doch hin und wieder einen Bick auf die Catrice-Theke werfen sollte. Außerdem finde ich diesen seltsamen Farbton ziemlich toll. Irgendwie greife ich in letzter Zeit öfter zu eher neutralen Farben. Ich glaube ich werde alt... ;) Auch die aktuelle LE "Sound Of Silence" finde ich extrem schick und sobald ich in einen dm komme, werde ich mir zumidnest die beiden Erdtöne zulegen.