Freitag, 27. Februar 2015

In Cosmetic El Cielo


Zu guter Letzt zeig ich euch nun am Blue Friday auch noch El Cielo und dann haben wir alle neuen In Cosmetics. Gerade zu ihm waren die Meinungen eher negativ. Deshalb hatte ich ihn zuerst lackiert, um das Schlimmste hinter mir zu haben ;) Aber ich muss den Negativberichten vollkommen widersprechen. Bei mir hat der Lack überhaupt nicht rumgezickt.


Die Farbe ist ein total knalliges Himmelblau. Das hat mich wirklich von den Socken gehauen. Wie der Lack auf den Nägeln strahlt, ist unglaublich. So spontan fällt mir kein vergleichbares Blau in meiner Sammlung ein. Es ist ein einfacher Glosslack ohne Schnickschnack.


Beim Auftrag hatte ich mich auf das Schlimmste vorbereitet. Zum Pinsel kann ich aber schonmal sagen, dass er bei meinem Exemplar absolut grade im Deckel saß. Gut, eckige Deckel liegen nicht so gut in der Hand wie runde, aber das kriegen wir doch hin. Die erste Schicht wurde sehr ungleichmäßig, aber mit der zweiten Schicht kann man das gut ausgleichen. Die zwei Schichten decken dann natürlich auch perfekt.


Ich bin mit diesem Lack vollkommen zufrieden und war tatsächlich etwas enttäuscht ihn als erstes lackiert zu haben, weil er nun für die anderen gleich wieder runter musste ;) Die anderen beiden - El Ocèano und Morado - habe ich euch auch schon gezeigt. Jetzt, wo ihr alle drei gesehen habt, wie findet ihr sie? Habt ihr einen Favoriten? Mein Favorit ist definitiv El Cielo.


*PR-Sample*

Mittwoch, 25. Februar 2015

The Garden Of Colour 60

Bei "Lacke in Farbe... und bunt!" ist heute Mittelgrün angesagt. Auch wenn ich Grün sehr gern auf den Nägeln mag, ist mir dunkles Grün oder helles Neongrün lieber. Mittelgrün ist bei mir eher Mangelware. Ein passender Kandidat war allerdings in meinem Adventskalender und den möchte ich euch nun zeigen.


Die Marke The Garden Of Colour war mir bis dahin unbekannt. Sie ist eher preiswert und bei Euer Lackdealer erhältlich. Die Nummer 60 (es könnte auch 09 sein) ist ein mittleres Grün mit einem sehr starken Goldschimmer. Vom Prinzip her ähnelt der Lack dem Espadrilles von Ciaté sehr. Auch hier sorgt ein starker Goldschimmer dafür, dass die Ausgangsfarbe auf den Nägeln heller wirkt. Ebenso handelt es sich hier um ein Foil-Finish.


Der Pinsel ist schmal, so wie ich es mag. Der Lack lässt sich damit leicht und sauber auftragen. Er deckt eigentlich auf Anhieb gut, allerdings hatte ich mich einem dunkleren Grün gerechnet und so habe ich dann doch ganze drei Schichten lackiert. Die Schichten sind aber ruck zuck durchgetrocknet, das war also kein Problem. Nur dunkler wurd es dadurch nicht ;)


Ich habe auch hier wieder den In Cosmetic Matt-Lack hervorgeholt und so sieht das Ganze in matt aus. Nicht schlecht, oder?!

Dienstag, 24. Februar 2015

In Cosmetic Morado


Heute gibt es den zweiten von In Cosmetics Neuheiten. Morado ist ein kräftiges Magenta mit Jellyfinish. Magenta find ich in letzter Zeit ganz cool, aber auf Fotos wirkt es immer ein wenig anders als in Natura. Auch hier seht ihr, wie der Lack selbst auf einem Foto auf den einzelnen Nägeln unterschiedlich wirkt.


Großartig beschreiben kann ich euch den Farbton auch gar nicht. Ich kann euch nur sagen, dass er in Natura einen etwas stärkeren Lilastich hat. Wenn ihr euch an der Nagelspitze des kleinen Fingers orientiert, habt ihr schon einen sehr guten Eindruck des Lackes. Das Jelly-Finsih ist dagegen sehr gut zu erkennen. Alles in allem erinnert mich der Lack sehr an Purple Crash von Orly, der übrigens auch pinker rüberkommt als er ist.


Der Pinsel ist genau wie bei El Ocèano schmal und gerade. Der Auftrag gelingt damit auf Anhieb sehr sauber. Die erste Schicht wurde recht ungleichmäßig und hat auch nicht annähernd gedeckt. Mit der zweiten Schicht wird das aber alles ausgeglichen und es ist schon perfekt.


*PR-Sample*

Montag, 23. Februar 2015

In Cosmetic El Ocèano


Angela von In Cosmetic war eine Weile mit der Herrichtung ihres Nagelstudios beschäftigt, doch nun hat sie auch endlich ein paar neue Lacke für ihren Onlineshop kreiert. Sie war so lieb und hat diese auch gleich an ein paar Mädels verschickt und wir durften testen. Ihr habt sicher schon den einen oder anderen Bericht gelesen. Ich möchte nun auch meinen Senf dazu geben und mache den Anfang mit El Ocèano.



Hierbei handelt es sich um einen Hololack. Er ist hellblau mit einem guten Schuß Türkis. Ich selbst mag diesen Farbton sehr. Der Holoeffekt ist für meine Verhätnisse ausreichend, vergleichbar mit den Holos von Catrice oder Butter London. Hier seht ihr mal eine kleine Auswahl:
 
v.l.n.r: Catrice: C01 Eletrix Blue; Butter London: Fishwife; Essence: 04 Under The Sea; Catrice: C03 Holo In One; In Cosmetic: El Ocèano

Jetzt zu den anderen Eigeschaften von El Ocèano. Der Pinsel ist schmal und gerade. Er ist weich und fächert gut auf. Damit lässt sich der Lack gleichmäßig und sauber auftragen. Ich habe zwei dünne Schichten lackiert und mehr braucht es auch nicht. Getrocknet ist er zügig und ich habe hier auf einen Topcoat verzichtet.


So, was lässt sich noch zu diesem Lack sagen? Er sieht gut aus, lässt sich gut auftragen und ist auch schnell trocken. Wie ihr seht, habe ich ja schon ein paar Lacke dieser Art und deshalb reißt es mich jetzt nicht vom Hocker. Aber qualitativ kann er mit jedem anderen der Lacke mithalten. Falls ihr also die ein oder andere LE verpasst habt, so könnt ihr euch diesen Lack bei In Cosmetic bestellen. Heute gibt es dort noch alle Lacke reduziert für nur 1,95€.


Im Laufe der Woche werd ich euch dann auch noch die anderen beiden zeigen :)


*PR-Sample*

Sonntag, 22. Februar 2015

Ciaté 099 Espadrilles

Heute möchte ich euch einen TK Maxx-Fund zeigen, der mich ziemlich überrascht hat. Er sah auf den Nägeln ganz anders aus, als ich erwartet hatte. Ich hatte mit einem Bordeaux gerechnet, der einen goldenen Schimmer hat. Allerdings war der Goldschimmer wesentlich stärker, sodass der Gesamteindruck eher Hellrot/Orange ausfällt.


Im Auftrag war der Lack sehr gut. Der Pinsel ist mittelbreit und sehr weich. Er fächert super auf. Außerdem kann man mit ihm sehr gut dünne Schichten lackieren. Der Lack lässt sich also sauber und gleichmäßig auftragen. 


Zwei dünne Schichten habe ich von dem Lack aufgetragen. Mir wurde klar, dass der Lack so Orange bleiben würde und kein dunkles Bordeaux zum Vorschein kommen wird. Das Finish würde ich zudem schon als Foil-Finish bezeichnen.


Ich habe den Lack dann noch mattiert und das zeigt die Rot/Gold-Zusammensetzung ganz gut. Dazu habe ich den Matt-Lack von In Cosmetic benutzt. Ihr bekommt bei In Cosmetic übrigens noch bis morgen alle Lacke für nur 1,95€.


Freitag, 20. Februar 2015

Anny 325 Sandstorm

Es ist wirklich eine Schande, dass ich erst jetzt meinen Beitrag zur aktuellen Runde "Lacke in Farbe... und bunt!" leiste. Die Farbe, um die sich diesmal alles dreht ist Beige und da ich in letzter Zeit oft Nude auf den Nägeln trage, finden sich auch zahlreiche Kandidaten. Natürlich ist nicht jedes Nude auch Beige, aber Sandstorm ist schon sehr passend.


Bei Sandstorm ist es wie bei allen Nudetönen auch: es kommt vor allem auf den Hautton an. Im Grunde genommen wäre ich mit diesem Farbton zufrieden, hätte ich vorher nicht schon Take Me Honey als perfekt passenden Nudeton für mich entdeckt. Die beiden sind sich schon recht ähnlich. Allerdings ist Sandstorm irgendwie mehr beige. Aber ganz ehrlich: beide muss man nicht haben.


Qualitativ ist an dem Lack absolut nichts zu beanstanden. Auftrag, Deckkraft sowie Trocknung sind ganz wie von Anny gewohnt, also einwandfrei.


Dienstag, 17. Februar 2015

Eigenkreation roter Holo-Lack

Diejenigen unter euch, die mir bei Facebook folgen, haben schon gesehen, dass ich am Sonntag ein wenig rumexperimentiert habe. Ziel war es einen roten Hololack zu kreieren. Als Grundlage sollt Dreamland von Rival de Loop Young dienen. Lea von Lackliebelei hat ihn erst gestern gezeigt (hier). Es ist ein rosa Holo, den ihr im Standardsortiment findet und der außerdem ganz günstig ist. Falls das Rumgepansche also schief läuft, kann man ihn sich jederzeit nachkaufen ;) Dazu hatte ich mir Suggestive Red von Kiko rausgesucht, der ja mit voller Farbe wirbt und so hoffte ich eine gute Pigemtierung schaffen zu können. Vermischt hab ich das Ganze in einem leeren P2 Fläschchen, das mal einen Basecoat beinhaltet hatte.


Das Ganze wurde allerdings sehr beerig und war dem HEMA-Lack erstaunlich ähnlich. Weil ich aber ein Rot haben wollte, mussten also noch andere Lacke her. Zunächst habe ich Chestnut von Biocura reingetan, wodurch die Sache lediglich dunkler wurde. Also kam noch jede Menge Love Potion von LCN dazu. Im Endeffekt ist das P2-Fläschchen so gut wie voll geworden. 


Und nun zeig ich euch das Ergebnis. Erstaunlich finde ich, dass mein Lack im Schatten immer noch sehr beerig ist, während er im Sonnenschein wunderschön rot ist. Der Holoeffekt ist jetzt nicht soooo überragend, eigentlich sollte man es eher einen tollen Schimmer nennen als einen Holoeffekt, aber seht selbst. Von der Konsistenz ist der Lack überraschend angenehm. Vielleicht braucht er nach einer Zeit etwas Lackverdünner, aber direkt nach dem Mischen war er top. Gedeckt hat er auch mit der ersten Schicht schon sehr gut. Ich habe aber zwei lackiert. Das gibt dem Schimmer dann auch zusätzlich mehr an Tiefe.


So und nun kommen die Sonnenbilder :) 


Ich bin gespannt, was ihr von meinem selbst kreierten Lack haltet und vielleicht habt ihr ja Ideen, wie er heißen könnte. Freu mich auf euer Feedback :)


Sonntag, 15. Februar 2015

HEMA 826


Hey, ihr Lieben! Anfang der Woche habe ich euch einen Holo versprochen und leider hat es doch ein paar Tage gedauert, bis ich zu diesem Post gekommen bin. Aber was lange währt und so weiter ;) Hier ist er also!


Dies ist mein erster und einziger HEMA Lack und diesen hab ich über Facebook gekauft. Die Farbe ist ein wunderschönes Beere mit dem großartigen Holoeffekt. Der Lack ist gut pigmentiert. Die erste Schicht deckt schon sehr gut. Ich habe aber selbstverständlich zwei lackiert.


Im Auftrag war der Lack auch sehr gut. Der Pinsel ist den Kiko-Pinseln ganz ähnlich und das ist doch top! Er ist weich und fächert super auf. Getrocknet ist er auch ganz fix. Alles in allem ein toller Lack. Ihr seht ihn auf den Bildern inklusive Topcoat. Und jetzt schaut ihn euch einfach mal im Sonnenschein an :)


Mittwoch, 11. Februar 2015

Kiko "Sugar Mat" 641 Strawberry Pink


Koralle soll es heute bei "Lacke in Farbe... und bunt!" sein und ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich da tatsächlich nur noch einen richtigen Kandidaten habe. Koralle ist offenbar nicht so stark in meiner Sammlung vertreten. Da gäbe es noch Sunday Funday von Essie, den hab ich aber schon in der letzten Runde gezeigt. Geworden ist es also ein Kiko aus dem Frühjahr 2013.


Kiko hatte damals eine ganze Palette Sandlacke rausgebracht und so bin ich erstmals an Sandlacke gekommen. Vorher kannte ich dieses Finish nämlich noch gar nicht. Auftragen lässt sich der Lack auch jetzt noch wunderbar. Der Lack ist zwar etwas dickflüssig, aber er lässt sich wunderbar gleichmäßig auftragen. Eine Schicht reicht natürlich aus, aber es wäre ja langweilig wenn man so schnell mit dem Lackieren fertig wäre :D Ich habe also zwei dünne Schichten aufgetragen, die ganz zügig trocken waren.


Jetzt muss ich aber noch ein paar Worte zur Farbe sagen. Es handelt sich hier um ein hübsches Koralle mit Tendenz ins Pink/Rosa. Dazu enthält der Lack einen wunderschönen Goldschimmer, der auch auf den Nägeln (und den Bildern) sehr gut zu sehen ist.


Dienstag, 10. Februar 2015

Rival de Loop Young "I ♥ Gel-Like" 07 Mint, Myself And I


Ich habe zur Zeit einen wunderschönen Holo-Lack auf den Nägeln und konnte sogar wunderschönen Sonnenschein erwischen, um tolle Bilder zu machen. Bei der Bilderflut konnte ich mich aber noch nicht für die Schönsten entscheiden und deshalb zeig ich euch zunächst einen anderen Lack. Die "I ♥ Gel-Like" LE ist zwar auch schon eine Weile her, aber wer kommt bei den vielen Lacken noch hinterher?!


Eigentlich wollte ich aus dieser LE nur den Weißen haben (eine weiße Base braucht man schließlich immer), aber dieser mintfarbene Lack hat einen hübschen Schimmer... Er wirkt auf den Bildern etwas grüner als er tatsächlich ist. Nichts desto trotz ist es ein heller Lack, der bei meinen doch etwas längeren Nägeln drei Schichten gebraucht hat. Mit zwei dickeren Schichten ginge es eventuell auch. 


Auftragen lässt sich der Lack wunderbar. Die Pinsel sind wirklich gut. Sie sind vorne gerade und fächern gut auf. Bei den dünnen Schichten ist er auch schnell getrocknet und so war ich schnell fertig mit der eher frühlingshaften Maniküre. Irgendwie musste ich dem kalten Winterwetter etwas entgegen setzen. So langsam reicht mir diese Kälte nämlich.


Morgen zeig ich euch dann erst einmal mein Koralle für "Lacke in Farbe... und bunt!" und bis Donnerstag werd ich mich für ein paar der Bilder des Holo-Lackes entschieden haben ;)

Montag, 9. Februar 2015

Maybelline Lash Sensational

 
Ich weiß, diese Mascara wurde nun schon von vielen Bloggerinnen gezeigt, aber auch ich erhielt ein Testpaket und nachdem ich ihn schon einige Zeit benutze, möchte ich nun natürlich auch meinen Senf dazugeben. Die Box ist wieder einmal sehr schön geworden. In dieser Hinsicht lässt sich Maybelline nichts vormachen. Das Design ist perfekt abgestimmt mit dem Produkt und der Magnetverschluss macht das Ganze hochwertig. Und natürlich lasse ich mir gerne sagen, dass ich sensationell bin ;)


Ich benutze eigentlich immer Mascara von Maybelline, obwohl ich das übliche Gelb nicht so hübsch finde. Dieser hier kommt aber in einem blass/schimmernden Rosé daher, was dagegen schon ansprechender ist. 


Das Entscheidende ist aber wohl die Bürste. Wir haben hier eine leicht gebogene Gummibürste, mit kurzen Borsten in der Innenseite und langen Borsten auf der Außenseite. Auf dem Kärtchen wird erklärt, dass die kurzen Borsten die Wimpern enthüllen und die langen Borsten die Wimpern entfalten sollen.


Dann kommen wir mal zum Praxistest: Auf der Bürste ist ziemlich viel drauf, sodass ich am Anfang befürchtet hatte meine Wimpern würden völlig überladen verkleben. Allerdings leistet die Bürste da schon echt gute Arbeit. Das Ganze lässt sich nämlich gut verteilen und mit den Borsten kann man die Wimpern auch gut definieren. Der Mascara ist pechschwarz und die Wimpern wirken damit gleich länger und voller. Ich bin wirklich sehr zufrieden damit und wie gesagt, ich benutz ihn nun schon eine ganze Weile. Ich habe sogar kurz überlegt den zweiten auch selbst zu behalten :o Hab ihn aber mittlerweile weiter verschenkt.


Als wir auf Arbeit die Aktion von Maybelline 2 zum Preis von 1 bearbeitet haben, haben wir uns über die unterschiedlichen Mascara unterhalten und meine Freundin meinte, die wären ja ohnehin alle gleich. Ich finde schon, dass es da große Unterschiede gibt und würde euch gerne ein paar Mascara von Maybelline im direkten Vergleich zeigen. Hättet ihr daran Interesse?