Dienstag, 30. September 2014

Käufe September 2014

Der Septmeber ist um und das heißt? Richtig, ich habe morgen Geburtstag :) Ich hatte ja gehofft, dass die Dance Legend-Lacke bis dahin ankommen, aber das sind sie (noch) nicht. Weil allerdings ein wunderbares Päckchen von Anny kam, ist das nicht weiter schlimm. Na ja, auf jeden Fall sieht es so aus, wenn ich beschließe einen Monat lang nichts zu kaufen (man beachte: die Annys habe ich nicht gekauft, sondern gewonnen!)


Zum Ersten mal wurde ich letzten Monat bei Catrice schwach und das obwohl die Pinsel so grausig sind und zumindest Mind The Red war auch recht enttäuschend. Damit die Farben auch gut erkennbar sind, habe ich die Lacke draußen auf meinem Balkon fotografiert. Der Hintergrund ist zwar nicht allzu hübsch, aber es geht ja um die Lacke ;)

Catrice: 59 First Class Up-Grape; C01 London Calling; 
C03 Mind The Red!; C01 Golden Plum-e

Dann habe ich bei Aldi mal einen Lack in den Einkaufswagen gelegt und weil dieser so wunderbar war, kamen noch zwei dazu.

Biocura: 05 Chestnut; 2in1 Base & Top Coat; 07 Taubenblau

Der "Rock it!"-LE von Rival de Loop Young habe ich dann allerdings doch entgegengefiebert und beschlossen diese drei auf jeden Fall zu kaufen. In der ersten Rossmann-Filiale gab es Red Zeppelin nicht, also bin ich noch extra in eine andere und hab ihn gefunden :)  
Rival de Loop Young: 01 Nickelblack; 03 Red Zeppelin; 04 Greyvana; 30 Fantasia

Weil der Leather-Effekt beim Swatchen auf den Nägeln meiner Freundin einen ganz guten Eindruck machte, hab ich dann noch den P2 eingepackt. Dieser hatte es mir bei MsLinguini von Hungry Nails schon so angetan. Ihre Review findet ihr hier. Fast hätte ich vergessen, dass die Nail-Base, die ich erst vor einem Monat gekauft habe, schon leer ist. Daher musste natürlich ein neuer Basecoat her. Ich wollte nicht noch einmal nach Rossmann, dehalb probier ich jetzt mal den von P2 aus.

P2: Total Repair Coat; 030 Novel Blue

Der Misslyn-Lack sah in der Flasche so faszinierend aus, da musste ich ihn einfach mitnehmen. Leider war er auf den Nägeln nicht mehr ganz so faszinierend. Den Anny-Lack hatte ich mir letzten Sommer schon innerhalb einer LE gekauft. Seitdem gibt es diesen Lack eigentlich nicht mehr zu kaufen. Ida von Heartshaped Dream fand ihn aber so schön und als ich dann bei Douglas ein paar Restbestände entdeckt habe, habe ich einen für sie gekauft. Dieser Lack zählt also gar nicht ;)

Misslyn: 11F Edgy; Anny: 694 Blue Hypnosis

Die "Yes, we POP!"-LE von Essence hat mir so gar nicht gefallen. Aber tatsächlich besitze ich noch kein Dotting Tool und so habe ich mir dieses Teil mal gekauft. Auf der einen Seite haben wir das Dotting Tool und auf der anderen Seite einen Pinsel.

 Essence: 01 Pincasso Pop

Dann kommen wir endlich zu den Lacken, die ich bei Anny gewonnen habe. Ganze 15 Lacke habe ich bekommen und darüber freue ich mich wahnsinnig! Die Farben sind auch großartig und ich hatte vorher noch keinen davon. Mit welchen Nailarts ich diese Lacke gewonnen habe, könnt ihr hier nachschauen!

 143.50 Clubbing With Dracula; 092 Ready To Go; 145 Desire; 290 Nude; 317 Girls' Day

350 Secret Love, 403 Blue Fashion Show, 383 Midtown Skyline; 
384 Pool Girl; 578 Kissing Frog

 225 Lilac Powder; 219 Vintage Home; 208 Glamour Girl; 
526 Love & Live; 515 Take Me Honey

Montag, 29. September 2014

Rival de Loop Young "Rock it!" 03 Red Zeppelin

Auf diese LE hab ich mich sehr gefreut. Die Bilder von Leather-Lacken machten einen ganz hübschen Eindruck, also musste ich sie einfach ausprobieren. Allerdings mag ich P2 nicht besonders, deshalb habe ich bei Rival de Loop gleich drei der vier Lacke mitgenommen. Bei Facebook habt ihr euch den Roten gewünscht und hier seht ihr ihn :)


Das "Rot" ist ein dunkles Bordeaux mit beeriger Note. Eine sehr elegante Farbe, die sich super mit allem möglichem kombinieren lässt. Außerdem scheint dieser Farbton diesen Herbst besonders beliebt zu sein (bei mir auf jeden Fall). Wenn ihr ihn kauft, müsst ihr aber bedenken, dass er auf den Nägeln ein kleines bisschen dunkler wirkt als in der Flasche.


Auftragen lässt er sich ganz wunderbar. Die Konsistenz ist zunächst ganz normal - nicht zu dünn- und nicht zu dickflüssig. Während dem Trocken bildet sich dann nach und nach der Leder-Effekt. Dieser ist mit dem Sand- oder Sugareffekt gar nicht zu vergleichen. Klar, es wird ein bisschen rauer, aber hervorstechend ist hier eher dieses speckige-semimatte Finish.


Der Pinsel ist für meinen Geschmack ein wenig zu breit, aber viele mögen ja eher breite Pinsel, deshalb werd ich das nicht kritisieren. Nichts desto trotz kann man den Lack natürlich sauber auftragen. Ich habe zwei dünne Schichten aufgetragen. Diese haben doch ein bisschen länger zum Trocknen gebraucht. Ich hatte mit einer schnellen Trocknung gerechnet, weil ich dachte sie wären Sandlacken ähnlich, aber da hab ich mich getäuscht.


Man beachte außerdem, dass ich die Fotos nach dem Wohnungsputz gemacht habe - so viel zur Haltbarkeit :) Ich bin absolut zufrieden mit dem Lack und bin sehr happy, dass ich extra für ihn noch in eine weitere Rossmann-Filiale gelaufen bin. In der ersten Filiale hatte ich den Schwarzen und Grauen gekauft. Hier seht ihr mal die Leder-Lacke beisammen mit einem P2-Lack. 


Rival de Loop: 01 Nickelblack; 3 Red Zeppelin; 04 Greyvana; P2: 030 Novel Blue

Sonntag, 28. September 2014

Anny Gewinnspiel - meine Nailarts und mein Gewinn!

Das Anny-Gewinnspiel ist zu Ende und wir alle waren sehr fleißig. Nicole und Lotte sind nicht zu beneiden aus den vielen Einsendungen die Gewinnerinnen auszuwählen. Ich selbst habe insgesamt 25 Bilder abgeschickt, habe aber nur 15 Lacke bekommen. Ich bin damit absolut zufrieden, schließlich habe ich die selbe Methode auch öfter angewandt und soweit ich weiß, hat niemand mehr als 15 Lacke bekommen. Falls ihr noch mal die Infos zum Gewinnspiel nachlesen wollt, könnt ihr das hier und hier machen. Außerdem hat Nicole ihre Gewinnerinnen hier schon bekanntgegeben.

16 meiner eingesandten Bilder waren schon älter und ihr könnt sie schon auf meinem Blog oder meiner Facebook-Seite sehen. Die anderen 9 Nailarts, die ich extra zu diesem Zweck gepinselt habe, möchte ich euch heute vorstellen. 

Den Anfang mache ich mit der Saran Wrap Methode. Diese habe ich zum erste Mal probiert und sie ist wirklich einfach. Man lackiert den ersten Lack und lässt ihn trocknen. Dann lackiert man den zweiten Lack und tupft sofort mit Frischhaltefolie auf den nassen Lack. So entstehen solche Muster: 


Bild 3: Kiko 465 British Jeans & Maybelline 850 Blue Reflection

Die Variante mit dem duochromen Best Dressed gefällt mir sehr. Bei der zweiten Variante muss ich an weißgewordene Vollmilchschokolade denken :D aber irgendwie hat auch diese Mischung etwas an sich. Das dritte Bild habe ich nicht mehr eingesandt, aber ich dachte in diesem Rahmen wäre es auch ganz nett, es euch noch mal zu zeigen ;)

Dann kommen wir zu den Nailarts mit Striping Tape (Tesafilm funktioniert genau so gut, ist eben nur breiter). Auch hier lackiert man zunächst einen Lack und lässt ihn gut trocknen. Danach klebt man einfach die Muster auf, die man haben möchte und trägt den zweiten Lack auf. Das Striping Tape solltet ihr dann sofort abziehen und das Ganze trocknen lassen.



Für die Sponge Technik gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Ich mache es auch hier wieder so, dass ich einen Lack auf dem gesamten Nagel lackiere und trocknen lasse. Danach gebe ich einen Tropfen Lack auf den Schwamm und tupfe es auf die Nagelspitzen.



Das Nailart mit den Punkten habe ich wieder mit dem Nailart-Pen von Ciaté gemacht. Besonders schön ist es nicht geworden, daher kam es auch gleich wieder runter. Aber eingeschickt habe ich das Bild dennoch und da es meine einzigen Pünktchen waren, wird mir dieses Bild wohl auch einen Lack eingebracht haben ;)


Anny 368 Paradise On Earth & Ciaté Nailartpen weiß

Ich habe mich außerdem an Waterfall-Nails versucht. Allerdings habe ich keine ordentlichen Pinsel und habe einfach einen für Wassermalfarben genommen :D Es sah zunächst auch vielversprechend aus, aber wie das ist, macht man dann hier noch einen Strich und dann da noch.... und irgendwann war es dann zu viel des Guten.


Rival de Loop Waldbeere; Kiko 377 Apple Blossom
Trosani Glamour & Essence 01 Pixie Dust

Jetzt kommen wir zu dem wunderbaren Preis dieser Aktion! Ich habe für meine Einsendungen 15 Lacke von Anny bekommen:


143.50 Clubbing With Dracula; 092 Ready To Go; 145 Desire; 290 Nude; 317 Girls' Day

Diese fünf Farben gefallen mir ausnahmslos. Die ersten beiden sind Klassiker, mit denen man nichts falsch machen kann und Desire ist gerade für den Herbst eine wunderschöne Farbe. Dezente Nude-Lacke sind zwar nicht ganz meins, aber für den Berufsalltag braucht man sie einfach. Von daher werden sie defintiv zum Einsatz kommen.

350 Secret Love, 403 Blue Fashion Show, 383 Midtown Skyline; 
384 Pool Girl; 578 Kissing Frog

Gleich vier blaue Lacke! Das ist doch wundervoll! Die ersten beiden begeistern mich hier am Meisten. Ich mag es einfach, wenn Lacke so einen dreckigen Unterton haben. Die rechten drei Lacke passen meiner Meinung nach mehr in den Frühling und Sommer, aber wer weiß, wie lange ich brauchen werde, um die vielen Lacke zu lackieren ;)

 225 Lilac Powder; 219 Vintage Home; 208 Glamour Girl; 
526 Love & Live; 515 Take Me Honey

Violett ist ja wirklich nicht meine Farbe, daher sind die ersten drei Lacke, die einzigen bei denen ich mir nicht ganz so sicher bin, ob ich sie brauche. Vintage Home hat allerdings etwas Interessantes an sich. Ich werde die Lacke mal für die entsprechende Runde bei "Lacke in Farbe ... und bunt!" aufbewahren und dann entscheiden, was ich damit mache. Vielleicht stimmen sie mich ja um, wenn ich sie erst einmal auf den Nägeln habe ;)

Und jetzt die großen Fragen: 
Welches Nailart gefällt euch am Besten? 
Welcher Lack interessiert euch?

Samstag, 27. September 2014

Liebster Blog Award

Hey, Mädels! Ich bin noch ein zweites Mal für den Liebsten Blog Award nominiert worden. Dieses mal von Jenny von Chucks Love. Ich freue mich auch dieses Mal sehr darüber. Das zeigt mir, dass das was ich hier tue nicht nur gesehen wird, sondern auch gefällt! Vielen Dank dafür!


Die Regeln sind ganz einfach: Man nennt die Person von der man nominiert wurde und beantwortet die 11 Fragen, die sie einem gestellt hat. Dann nominiert man weitere Personen und Blogs mit weniger als 200 Followern und stellt ihnen ebenfalls 11 Fragen. Danach sollte man die nominierten Personen noch darüber informieren und das ganze geht in die nächste Runde.

Dann kommen wir mal zu den Fragen von Jenny und meinen Antworten: 

1. Welche ist deine Lieblingsnagellackmarke?
Butter London und Kiko. Bei Butter London faszinieren mich die ungewöhnlichen Lacke wie Scuppered, Wallis oder auch Two Fingered Salute und die dünnen Pinsel, die absolut super sind. Und bei Kiko ist es einfach das umfangreiche Standardsortiment und die immer wieder fabelhaften LE's. 


2. Welche ist deine liebste Jahreszeit und warum?
Der Frühling. Wenn alles grünt und blüht, dann ist es als würde wieder neue Energie durch alles fließen.


3. Pflegst du deine Hände und Nägel oft?
Gezwungenermaßen ja. Durch das viele Lackieren und eben auch das viele Ablackieren werden die Nägel und das Nagelbett sehr beansprucht. Damit das Ganze noch ordentlich und hübsch aussieht, muss es einfach gepflegt werden. Deshalb verwende ich immern einen Base Coat. Außerdem habe ich da noch pflegende Lack und ganz wichtig: die Öle!


 4. Hast du schon einmal eine Lackierpause eingelegt, um deine Nägel zu schonen?
Ja. In der Regel hält die Pause dann lediglich einen Tag – meistens ein Sonntag an dem ich daheim bleib.

5. Wo wärst du jetzt lieber: am Meer oder wandern in den Bergen?
Ich glaube jetzt im Herbst fände ich es in den Bergen schöner. Die Kulisse in den Alpen ist wirklich sehr eindrucksvoll.

6. Was ist deine Lieblingsfarbe auf den Nägeln?
Es gibt drei Farben, die ich sehr gerne auf den Nägeln trage. Und zwar Blau, Grün und eine Mischung aus Gold, Kupfer und Braun.

7. Was "sammelst" du noch neben Nagellack? 
„Aktiv“ gesammelt wird eigentlich nur Nagellack. Allerdings hebe ich alle Postkarten, gemalten oder gebastelten Kunstwerke meiner Nichten und Neffen sowie Eintrittskarten oder Flyer von Ausflügen auf. Eine Kiste voller Erinnerungen quasi.

8. Wie alt warst du, als du begonnen hast zu Bloggen und was hat dich dazu gebracht?
Ich war 24 (und bin es immer noch:P). Angefangen habe ich, weil ich meine Faszination für Nagellack einfach mit niemanden teilen konnte. Weder meine Freundinnen noch meine Schwestern waren daran interessiert und die Lacke sind doch einfach zu schön, um sie nicht zu zeigen. Also habe ich mit dem Bloggen begonnen. Mittlerweile folgen mir allerdings auch meine Freundinnen und Schwestern (an dieser Stelle: Liebe Grüße)

9. Welcher war dein erster Blogpost?
Beim ersten Post habe ich mich nur kurz vorgestellt und gesagt, was es bei mir zu sehen geben wird. Danach folgte eine Review über „Before Sunrise“ von P2. Dieser hat das Sortiment aber leider schon verlassen.


10. Duscht du lieber oder nimmst du lieber ein entspanntes Bad?
Wenn ich im Winter mal einen miesen Tag hatte, leg ich mich auch in die Wanne. Aber ansonsten dusch ich lieber.

11. Was sind deine Hobbys?
Neben dem Kaufen, Tauschen und Lackieren von Nagellack verbringe ich meine Freizeit am Liebsten einfach nur mit lieben Menschen. Dabei ist auch ganz egal, was wir machen. Babysitten wird zum Hobby, weil ich Zeit mit meinen Nichten und Neffen verbringe und sogar mein Job ist ein riesen Spaß, weil ich mit meiner Freundin zusammenarbeite. Besonders toll ist das Beisammensein, wenn auch noch lecker zusammen gegessen wird ;)

Da ich erst vor zwei Tagen schon meine liebsten Blogs nomiert habe (hier), werde ich dieses mal keine mehr nominieren. Es gibt zwar noch viele Blogs, die ich toll finde, allerdings haben die schon mehr als 200 Follower, sodass dies nicht den Regeln entsprechen würde.

Freitag, 26. September 2014

Claire's Splatter Blue

Wieder haben wir den Freitag erreicht und es steht der nächste Blue Friday an. Heute schicke ich meinen vierten und somit letzten Beitrag ins Rennen um die Überraschungsboxen von MsLinguini. Ausgewählt habe ich Splatter Blue von Claire's.


Hierbei handelt es sich um einen Sandwichlack mit einer blauen Base und schwarzen sowie weißen Pailetten in unterschiedlichen Größen und Formen. Der Lack ist äußerst sheer und jelly. Es sind zwar jede Menge Pailetten im Lack. Ihr braucht also auch bei diesem Lack nicht nach ihnen zu fischen. Allerdings braucht es einige Schichten, um den Lack deckend zu bekommen. Ich trage hier drei Schichten und es ist immer noch sehr ungleichmäßig und stellenweise sieht man immer noch das Nagelweiß. Mich persönlich stört das ja ungemein. Ihr seht auch auf den Bildern ganz deutlich, dass das Blau auf meinem Nagel noch lange nicht dem Blau in der Flasche entspricht. Aber bei drei Schichten war bei mir eindeutig die Schmerzgrenze erreicht.


Dies lag allerdings nicht nur an der schlechten Deckkraft, sondern auch am Auftrag. Beim Pinsel stehen schon ein paar Härchen ab, was ja schon furchtbar ist (aber so schlimm wie die Catrice-Pinsel war es dann doch nicht). Dann habe ich auch einfach eine Abneigung gegen solche jelly-artigen Lacke. Ich mag das einfach nicht und hatte das auch nicht erwartet.


Drei Schichten aufzutragen dauert ja auch schon seine Zeit. Dann habe ich noch einen Topcoat lackiert, um das Ganze zu glätten, was absolut notwendig ist. Ich weiß nicht, was der Lack mit dem Topcoat angestellt hat, aber von Glanz war auch nach dem Topcoat keine Spur. Dann kommen wir zur Trockenzeit... Die einzelnen Schichten schienen eigentlich schnell zu trocknen, aber das Gesamtfinish hat sich stur geweigert trocken zu werden.


Na ja, auch wenn ich mir mit dem Auftrag schon den Lack vermiest habe, so hoffe ich doch, dass das Finish für euch ansprechend ausschaut. Und dann zeig ich euch noch mal alle meine vier Blauen Kreationen, mit denen ich hoffe eine Box gewinnen zu können. Welcher ist euer Favorit?

Donnerstag, 25. September 2014

Anny 368 Paradise On Earth


In manche Lacke verliebt man sich schnell und genau so schnell verschwindet die Begeisterung auch wieder. Andere Lacke dagegen erweisen sich über Jahre hinweg als Lieblinge. Mit diesem Lack beispielsweise verbindet mich eine Liebe fürs Leben. Das liegt einerseits daran, dass ich dieses dunkle Grün unheimlich mag, welches außerdem auch einen Goldschimmer enthält. Der Lack kam damals zu Weihnachten raus und dazu passt er auch perfekt. Zum anderen vergöttere ich ihn, weil er mein erster Anny-Lack war.



Lackiert habe ich hier zwei Schichten ohne Topcoat. Er deckt zwar gut, aber die erste Schicht war noch nicht perfekt gleichmäßig. Er ist mittlerweile schon etwas dickflüssig geworden, aber das liegt am Alter. Ich muss mal ein paar Tropfen Nailthinner reintun. Der Pinsel ist wie gewohnt super. Beim Trocknen braucht er ein wenig länger, was ich jetzt mal auf die Konsistenz schiebe.


Ich hoffe ich kann euch bald mehr Anny-Lacke zeigen, denn die ersten Lacke vom Artclub sind ja schon verschickt. Ich habe leider noch keine bekommen, schau aber immer wieder nach der Post ;)

Mittwoch, 24. September 2014

Catrice "Haute Future" C01 Eletrix Blue

Von den Lacken, die ich unbedingt haben musste, habe ich euch am Sonntag schon Cleopatra in New York gezeigt. Ihr habt euch aber auch den Catrice-Holo gewünscht und der Bitte komm ich gerne nach. Absolut passend möchte Lena heute bei "Lacke in Farbe ... und bunt!" Hellblau sehen. Es ist doch schön, wenn alles so zusammenkommt :D


Der Catrice-Lack war Teil einer LE aus diesem Sommer und somit leider nicht mehr erhältlich. Es handelt sich hier um ein kaltes Hellblau mit holografischen Gefunkel. Ich habe zwei Schichten lackiert, aber eine dritte hätte auch nicht geschadet. Im Auftrag ist der Lack ganz okay, wenn nicht der grausige Pinsel wäre... 


Der Herbst hat nun doch ganz deutlich Einzug gehalten. Es ist nicht nur kalt und windig, sondern auch regnerisch. Das ist blöd, vor allem wenn man einen Holo-Lack auf den Nägeln hat ;) Als dann doch die Sonne kurz durchblickte, bin ich sofort aufgesprungen und habe doch noch den Holoeffekt fotografieren können:


Jetzt muss ich euch aber noch etwas gestehen: Ich habe gar nicht auf allen Nägeln den Eletrix Blue. Tatsächlich trage ich auf dem Ringfinger Under The Sea von Essence. Ist es jemanden aufgefallen? Jetzt, wo ihr es wisst, seht ihr bestimmt auch, dass das Hellblau von Essence etwas wärmer ist als das Eisblau von Catrice. 


Neben dem ganz kleinen Farbunterschied, muss ich noch erwähnen, dass der Essence-Lack deutlich besser pigmentiert ist. Die zwei Schichten decken absolut zufriedenstellend und auf Grund des wesentlich besseren Pinsels ist der Auftrag auch angenehmer.